5. Dorfmeisterschaft der Stockschützen in Harthausen

5. Dorfmeisterschaft der Stockschützen in Harthausen

Am Vormittag des 06.08.2022 fand bei leichten Nieselregen die 5. Dorfmeisterschaft der Stockschützen Harthausen statt.
Acht Mannschaften, bestehend auf 4 Spielern, der Harthauser Ortsvereine nahmen an dieser Meisterschaft teil. Der Burschenverein musste leider kurzfristig absagen.
Den von Bürgermeister Klaus Korneder gestifteten Wanderpokal überreichte Vorstand Jakob Karg der siegreichen Mannschaft des Veranstalters. Nachdem die Stockschützen Harthausen diesen Pokal, der seit 2015 ausgespielt wird, zum dritten Mal gewannen, geht dieser jetzt in deren Eigentum über.
Eigentlich haben die Stockschützen diesen Pokal bereits 4-mal gewonnen, überließen aber als Profimannschaft bei der ersten Meisterschaft 2015 den Zweiplatzieren, der Feuerwehr die Trophäe.
Die einzige Niederlage, die die Stockschützen in diesem Turnier erleiden mussten, fügte ihnen die Feuerwehr zu, die von dieser leidenschaftlich gefeiert wurde. Fairerweise muss aber bemerkt werden, dass in der Mannschaft der Stockschützen die jüngste und der älteste Teilnehmer von allen Mannschaften mitspielten und in anderen Mannschaften auch Vereinsmitglieder der Stockschützen teilnehmen.
Insgesamt fanden 28 Spiele mit sechs Kehren auf der Stockbahn mit zwei Bahnen statt, das heißt, jeder Teilnehmer hatte 42 Schübe. Der Veranstalter hatte das Turnier bestens organisiert und Vorstand Jakob Karg sorgte persönlich für die Bewirtung.
Spielleiter Klaus Rojt musste nur selten mit dem Maßband einschreiten, um zu entscheiden, welcher Stock näher an der Daube war. Meistens genügte Augenmaß.

Endergebnis:
1. Platz Stockschützen 12:2 Punkte
2. Platz Stopselclub 8:6 Punkte
3. Platz Krieger- und Soldatenkameradschaft 8:6 Punkte
4. Platz Schützenverein 8:6 Punkte
5. Platz Freiwillige Feuerwehr 7:7 Punkte
6. Platz Heimatkreis 7:7 Punkte
7.Platz Dorftheater 1 4:10 Punkte
8. Platz Dorftheater 2 2:12 Punkte

Siegerfoto der ersten 3 Mannschaften: In der Mitte Stockschützen, links Stopselclub und rechts die Krieger- und Soldatenkameradschaft

Fotos: Wolfgang Mende

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung der von Ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Es werden alle Kommentare moderiert. Lesen Sie bitte auch unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.