Einweihung der historischen Kegelbahn in Harthausen

Einweihung der historischen Kegelbahn in Harthausen

Am Samstag, dem 25.06.2022 konnte nun endlich die historische Kegelbahn neben der neuen Hütte des Burschenverein Harthausen an der Wolfersberger Straße eröffnet werden.

Begonnen hatten die Feierlichkeiten mit einem Gedenkgottesdienst in der Kirche St. Ottilie in Möschenfeld für August von Finck, welcher am 29.11.2021 verstorben ist. An diesem Gottesdienst nahmen neben der Bevölkerung auch die Harthauser Fahnenvereine teil.
Pfarrer Walter Wakenhut in Ruhestand aus Arget segnete die Kegelbahn und Günther Okon, der Vorstand der Harthauser Ortsvereine, dankte in einer kurzen Ansprache allen Helfern, die den Wiederaufbau tatkräftig unterstützt haben und besonders Josef Karl (dem Seil-Sepp) und der Familie von Finck, ohne deren finanzielle Unterstützung der Aufbau nicht möglich gewesen wäre,

Francine von Finck
Francine von Finck (Foto: Wolfgang Mende)

Der erste Wurf wurde Francine von Finck, der Ehefrau des verstorbenen Baron-August von Finck, überlassen. Danach übten sich die Harthauser Vereinsvorstände, der Burschenverein Harthausen und auch die Gemeinderäte Markus Mende, Sven Blaukat, Karl Humplmair jun. und Bernhard Bauer auf der Kegelbahn.

Josef Karl Kegelbahn
Josef Karl
Gemeinderäte Kegelbahn
Karl Humplmair jun., Bernhard Bauer, Markus Mende und Sven Blaukat

Historische Kegelbahn aussen

Bei schönstem Sonnenschein untermalt von Musik der Kapelle Hirschwinkler feierten Bürger aus allen Gemeindeteilen, mit leckerem Schweinsbraten und Bier (alles von den Ortsvereinen gespendet) die Eröffnung und versuchten ihr Glück auf der neuen Kegelbahn.

Historische Kegelbahn

Fotos: Wolfgang Mende, Grasbrunn Aktuell

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung der von Ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Es werden alle Kommentare moderiert. Lesen Sie bitte auch unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.