Herbstfest im Kinderhaus Harthausen

Herbstfest 2021 Kinderhaus Harthausen

Gemeldet hatten sich 100 Kinder und ebenso viele Erwachsene. Doch schätzungsweise, erschienen mehr Erwachsene als angemeldet. Darunter viele Opas und Omas.

Es war das erste Herbstfest, welches für die Kinder vom Kinderhaus Harthausen veranstaltet wurde. Organisiert hatte es der Elternbeirat. Geplant war das Fest am Diensttag. Doch wegen der schlechten Witterung wurde die Veranstaltung auf dem Ersatztermin am Donnerstag, den 14. Oktober, verschoben. Es war wohl trocken, aber die Sonne erwärmte nur geringfügig. Den Kindern machte jedoch der kühle Herbsttag nicht aus, sie tobten auf der Wiese hinter dem Feuerwehrgerätehaus mit ihren Freunden. Begonnen hat das Fest mit dem Lied „Der Herbst ist da“, begleitet von Monika Bürger und Marc Feldmann, Leiter des Kinderhauses, mit ihren Gitarren. Neben den Kindern sangen auch einige Erwachsenen mit. Auch für das leibliche Wohl wurde gesorgt. Hot Dogs, Kürbissuppe, Muffin und Apfelkuchen konnten erworben werden. Punsch für Kinder und Erwachsene, Secco und Apfelsaftschorle waren die Durschtlöscher. Trotz teilweise großem Andrang an den Verkaufsständen, musste niemand lange warten. Das geschulte Personal des Elternbeirates arbeitete effizient. Die Vorsitzende des Elternbeirates, Petra Gerner, freute sich, dass das Herbstfest stattfand, fiel doch das Sommerfest wegen Corona aus. Schön wäre gewesen, das geplante Kartoffelkrautfeuer durchzuführen, aber durch den Hagel im August wurde das Kartoffelkraut vernichtet. So musste halt improvisiert werden. Auch ohne Kartoffelkraut war es ein gelungenes Fest, bei dem die Feuerwehr Harthausen zur Sicherheit einen Feuerwehrmann als Aufsicht und Heizer für das Feuer abstellte.

Foto: Wolfgang Mende