Neues aus der Gemeindebücherei

Endspurt für die Ausleihe in der Gemeindebücherei

Seit dem 11.01.2022 kann in der Gemeindebücherei in Neukeferloh wieder ausgeliehen werden. Bitte denken Sie daran, den Jahresbeitrag für 2022 zu bezahlen, sofern Sie diesen noch nicht im Dezember entrichtet haben.
Die Jahresgebühren betragen für Erwachsene € 12.-, für Ermäßigungsberechtigte € 6.-.
Kinderkonten sind nach wie vor kostenfrei.

Weitere Neuigkeiten:

  • Seit Dezember ist in der Gemeindebücherei das kostenfreie Lesestartsets für Dreijährige erhältlich. Das Set besteht aus einer wiederverwendbaren Stofftasche und beinhaltet ein Bilderbuch für Dreijährige sowie eine Broschüre mit Informationen für Eltern. Vorbeikommen lohnt sich!
  • Ab sofort wird die Gemeindebücherei weniger Schutzfolie verwenden. Dies betrifft einen großen Teil der Sachbücher. Alle Kinderbücher sowie die Romane werden weiterhin foliert sein.
  • Das Abenteuer Vorlesen für Kinder ab 5 Jahre findet am Dienstag, dem 18.01.2022 um 16:00 Uhr nur virtuell statt. Gelesen werden die besten Geschichten aus dem großen Conni-Vorlesebuch. Anmelden können Sie sich u.a. per E-Mail an [email protected].
  • Da die Preisverleihung für Antolin aufgrund der aktuellen Lage nicht stattfinden kann, gibt es für die Kinder und Jugendlichen diesmal eine Urkunde und einen Brief vom Bürgermeister. Beides wird am 20.01.2022 versendet. Die Antolin-Konten werden danach auf „Null“ gesetzt. Für alle, die neu beim Leseförderprogramm zum sinnentnehmenden Lesen „Antolin“ teilnehmen möchten, ist ab 2101.2022 ein guter Zeitpunkt, um einzusteigen.

 

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung der von Ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Es werden alle Kommentare moderiert. Lesen Sie bitte auch unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.