Eröffnung der N° 1 Bar Lounge in Keferloh

Eröffnung der N° 1 Bar Lounge in Keferloh

Am Sonntag, dem 01.05.2022, wurde auf dem Gut Keferloh der neue N° 1 Club eingeweiht.
Bereits in den 90er Jahren hat Michael Kreitmair  mit seinem „Number One“ ein junges Publikum angezogen und Keferloh damit wiederbelebt.
Wirt Theo J. Heupgen hat nun in Eigenregie eine stylische Bar mit moderner Licht- und Soundtechnik und einem umwerfenden Ambiente geschaffen und der Pop-Up-Künstler Michael Fischer-Art hat für das N° 1 eigene Kunstwerke und Installationen gemalt und produziert.

Zur Eröffnung kamen u.a. der 1. Bürgermeister der Gemeinde Grabrunn, Klaus Korneder, sein Amtskollege aus Haar, Andreas Bukowski, Prof. Julia Finkeissen (Digital Art & Founder of Vioventi Art), Martin Henschelchen vom Augustiner Bräu München, Daniela Ziegler (DEHOGA Kreisgeschäftsführerin) und Sebastian Kuhlen (Vorstand der DIBAG Industriebau AG).

Die N°1 BAR | LOUNGE | DANCE hat immer von Donnerstag bis Samstag von 20:30 – 04:00 Uhr geöffnet. Der Raum kann außerdem auch für private Anlässe, Firmen- und Clubfeiern gemietet werden.

No 1 Eröffnung Korneder
Der 1. Bürgermeister der Gemeinde Grasbrunn, Klaus Korneder hatte die Ehre gemeinsam mit Pop-Up-Künstler Michael Fischer-Art das Band für die Eröffnung durchzuschneiden.
Clemens Baumgärtner (Referent für Arbeit und Wirtschaft München), Petra und Klaus Korneder, Wirt Theo J. Heupgen und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Haar,Andreas Bukowski.
V.l.n.r.: Clemens Baumgärtner (Referent für Arbeit und Wirtschaft München), Petra und Klaus Korneder, Wirt Theo J. Heupgen und der 1. Bürgermeister der Gemeinde Haar,Andreas Bukowski.

Blick von der Tribüne der N° 1 Bar Lounge

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung der von Ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Es werden alle Kommentare moderiert. Lesen Sie bitte auch unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.