Infos zum Giftmobil

Giftmobil in Neukeferloh

In letzter Zeit kommt es häufiger vor, dass Problemabfälle für das Giftmobil bereits vor oder nach den Terminen in der Gemeinde Grasbrunn auf die Straße gestellt werden.
Das Landratsamt München sowie die Gemeinde Grasbrunn bitten darum, dies zu unterlassen, da auch Kinder und Tieren mit giftigem Müll in Kontakt kommen können.
Die Termine und Standorte des Giftmobils finden Sie auf der Internetseite der Gemeinde Grasbrunn.

Beim Giftmobil können Sie Gebinde bis 25 Liter oder 25 kg abgegeben.

Folgendes können Sie bei Giftmobil abgeben:

  • Arzneimittel und Kosmetika
    Arzneimittel und Kosmetika können auch zum Hausmüll/Restmüll gegeben werden. Stellen Sie sicher, dass Kinder keinen Zugriff auf die Altmedikamente haben.
  • Autowasch- und Pflegemittel
    Antibeschlagmittel, Autochrompflegemittel, Entfroster, Rostschutzmittel, Rostumwandler, Frostschutzmittel
  • Batterien und Akkumulatoren
    Quecksilberoxid-Knopfzellen, Nickel-Cadmium-Akkumulatoren, Alkali-Mangan-Batterien, Zink-Kohle-Batterien, Lithium-Batterien, Silberoxid-Batterien. Alle Batterien und Akkumulatoren Sie auch kostenlos im Handel abgeben. Für Autobatterien besteht eine Pfandregelung.
  • Haushaltsreiniger, Waschmittel und Spraydosen
    Metallputzmittel, Herdputzmittel, Backofenreiniger, WC-Reiniger, Abflussreiniger, Entkalker, Salmiakgeist, Waschmittel, Weichspüler, Fensterputzmittel, Fußbodenreinigungs- und Pflegemittel, Grillreiniger, Möbelpflege, Spraydosen, Silberputzmittel, Sanitärreiniger, Desinfektionsmittel.
  • Farben, Lacke und lösemittelhaltige Klebstoffe
  • Tapetenkleister, Unterbodenschutz
  • Lösungsmittel- und Gemische
    Spiritus, Tri, Aceton, Glycerin, Fleckenentferner, Kaltreiniger, Waschbenzin, Terpentin, Verdünner, Abbeizmittel, Nitroverdünner, Reinigungsmittel, Lederpflegemittel, Imprägniermittel
  • Öl- und fetthaltige Abfälle
    Ölfilter, mineralische Fette, Altöl muss beim Fachhandel zurückgegeben werden.
  • Pflanzen- und Schädlingsbkämpfungsmittel
    Ameisentod, Mottengift, Schimmeltötungsmittel, Holzschutzmittel
  • Quecksilber- und PCB-haltige Abfälle
    Thermometer, Quecksilberschalter, Leuchtstoffröhren, Energiesparlampen, PCB-haltige Kondensatoren
  • Säuren, Laugen, Salze und Chemikalien
    Fotochemikalien, Chemielabor-Kästen, Entwickler, Fixierer, Hobby-Chemikalien

Nicht angenommen werden:

Abfälle aus Gewerbe und Industrie sowie Tierkadaver.
Munition und Sprengkörper sind bei der Polizei abzugeben. Feuerwerkskörper sind durch Wässern unschädlich zu machen und über die Restmülltonne zu entsorgen.
Druckgasflaschen, Feuerlöscher und Altreifen sind beim Handel abzugeben.
Asbestzementprodukte und künstliche Mineralfaserprodukte (Glas-, Stein- und Mineralwolle) sind über den Entsorgungspark Freimann der Landeshauptstadt München zu entsorgen.

Ständige, ganzjährige Sammelstellen für Problemabfälle:

Zweckverband München-Südost
Haidgraben 1, 85521 Ottobrunn, Tel. 089-60 80 91-0
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 7:00 bis 19:00 Uhr, Freitag 7:00 bis 12:00 Uhr
Hier besteht für Bürger/innen des Landkreises München die Möglichkeit zur Abgabe von Problemabfällen.

Die GSB – Sonderabfall Entsorgung Bayern GmbH
Werner-Heisenberg-Allee 61, 80939 München-Fröttmaning, Telefon 089-321994-0,
Öffnungszeiten: Montag bis Donnerstag 7:30 bis 15:45 Uhr, Freitag 7:30 bis 12:30 Uhr
nimmt von Privatkunden seit Januar 2008 keine Problemabfälle mehr an.

Gewerbe und Dienstleistungsbetriebe mit weniger als 2 Mg gefährlicher Abfälle pro Jahr können weiterhin Problemabfälle abgeben, sofern im Vorfeld eine ausreichende Deklaration der Abfälle mittels GSB Abfallprofil und gegebenenfalls Deklarationsanalyse eingereicht wird.

Bei Fragen zur Entsorgung von Problemabfällen wenden Sie sich bitte an das Landratsamt München, Telefon 089 6221–2626,
Herr Wiedmann, E-Mail: [email protected] 

Schreibe einen Kommentar

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmen Sie unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung der von Ihnen angegebenen, personenbezogenen Daten zu.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

 

Es werden alle Kommentare moderiert. Lesen Sie bitte auch unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.