FFP2-Masken für sozialbedürftige Bürger

FFP2-Maske Grasbrunn Wappen

Bürger, die SGB II, SGB XII und AsylbLG Leistungen beziehen, bekommen nicht automatisch FFP2-Masken.
Auf Anregung der Ausschuss-Gemeinschaft BFG/FDP stellt die Gemeinde Grasbrunn deshalb ab sofort Bürgern, die die o.g. Leistungen beziehen, monatlich fünf kostenlose Schutzmasken zur Verfügung.

„Wir wollen damit unsere sozialbedürftigen Menschen in der Gemeinde finanziell entlasten und etwas zu ihrem gesundheitlichen Schutz beitragen”, sagte Bürgermeister Klaus Korneder,

Die betroffenen Personen können sich telefonisch unter 089-461002-0 an das Bürgerbüro im Rathaus Neukeferloh wenden oder eine E-Mail an ewo@grasbrunn.de senden.
Als Nachweis reicht es, den jeweiligen Leistungsbescheid per E-Mail beizulegen bzw. per Fax an die Nummer 089-461002-192 zu senden.

Beitragsbild lifetesterDOTnet auf Pixabay (bearbeitet, Bild entspricht nicht den Masken, die vergeben werden)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.