Weihnachtsferien beginnen in Bayern früher

Klassenzimmer Stühle

Wegen der Corona-Pandemie beginnen die Weihnachtsferien in Bayern diesmal früher als geplant. Letzter Schultag ist nun Freitag, 18. Dezember.

“Durch früheren Ferienbeginn vergrößert sich der Abstand zwischen Unterricht und Weihnachten.” sagte Ministerpräsident Markus Söder.
Söder weiter: “Damit werden die Möglichkeiten verbessert, dass die Familien in Bayern das wichtigste Fest des Jahres gesund und unbeschwerter feiern können. Das Infektionsrisiko werde durch die fast einwöchige Karenzzeit zwischen Schulunterricht und Weihnachten “erheblich gesenkt”.

Der Deutsche Philologenverband ist allerdings von der Entscheidung nicht begeistert.
Verbandsvorsitzende Susanne Lin-Klitzing spricht von einem “Planungschaos” und merkt an:
“Lehrerinnen und Lehrern können ihren Unterricht so nicht vernünftig planen. Unter kurzfristigen Verlängerungen der Ferien hätten insbesondere diejenigen zu leiden, die bald Abitur machen oder bei denen andere Prüfungen anstehen.

Lin-Klitzing schlägt indes statt “hektischem Herumdoktern” an den Ferienzeiten vor, mehr Reihentestungen für alle Schüler und Lehre zum Schulbeginn im neuen Jahr, also freiwillige Corona-Tests,  durchzuführen.

Bild von Taken auf Pixabay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.