Die digitale Hebamme – App “Preparents” für werdende Eltern

Schwangere Frau

Hebammen nach der Geburt zu finden ist  für 20 Prozent aller werdenden Eltern, besonders auf dem Land nicht einfach. Kurse finden momentan nur unter strengenInfektionsschutzregeln statt, vielen ist das Risiko zu groß oder der Weg zu weit.

Doch dafür gibt es jetzt mit der App “Preparents” eine Lösung:
Martina Langer-Kirmaier, die 24 Jahre als freiberufliche Hebamme gearbeitet hat und ihre Tochter Amrei sind die Erfinderinnen der App, die sich mit digitaler Hebammenhilfe vor und nach der Geburt an werdende Eltern richtet.

Eine Checkliste für die Geburt und Einkaufstipps sind die kostenlose Basis der App. Für einen in-App-Kauf von 50 Euro bekommt man dann die Vorbereitungskurse, mit vielen Erklär-Videos, Podcasts und Texten.
Im Geburtsvorbereitungskurs geht es um Themen wie Ernährung und Entspannung. Im Elternkurs spricht die Hebamme dann über den Eltern-Alltag, von Babybaden bis Familien-Kommunikation.

Die Kurse sind für alle geeignet, die keine Hebamme finden oder sich eine zweite und qualifizierte Meinung einholen möchten.

Natürlich ersetzt die App keinen Arztbesuch und keine Vorsorgeuntersuchungen bei einem Arzt oder einer Hebamme. Deshalb empfehlen Martina und Amrei  nach der Feststellung der Schwangerschaft zeitnah eine Hebamme zu suchen, da persönliche Betreuung durch nichts zu ersetzen ist.

Hier können Sie die App laden:

AppStore Button GooglePlay Button

Preparents App Screens

Beitragsfoto von Anastasiia Chepinska on Unsplash
App-Screens von preparents.de

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.