Produktrückruf von FFP2-Masken

Produktwarnung.eu Logo

Das Ministerium für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren Schleswig-Holstein warnt vor bestimmten KN95 Atemschutzmasken. Scheinbar nach einem Hinweis aus einem Gesundheitsamt über im Umlauf befindliche mangelhafte KN95-Masken warnt nun das Gesundheitsministerium vor der Nutzung der Masken.

Die nachfolgend abgebildeten Masken sollten derzeit nicht genutzt werden

Maskenrückruf

Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass diese aufgrund deutlicher Mängel ihre Funktion nicht erfüllen und dadurch die Übertragung einer Infektion begünstigen.

KN95 Protective Mask,
Model No: ZX-168,
GB-2626-2006

Die Masken tragen auf der Packung eine CE Kennzeichnung ohne die zwingend notwendige Angabe der vierstelligen Zertifizierungsstelle (Bsp: CE 1234) fehlt. Von daher ist davon auszugehen, dass es sich um eine zertifizierte FFP2 Maske handelt.

Wie weiter mitgeteilt wird, entsprechen die Masken nach den derzeitigen Kenntnissen auch nicht den Anforderungen der geltenden SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung, dürfen also beispielsweise auch nicht in Pflegeeinrichtungen eingesetzt werden. Der Vertriebsweg ist zum jetzigen Zeitpunkt nicht bekannt.

Quelle: Produktwarnung.eu, Bundesministerium für Soziales, Gesundheit, Jungend, Familie und Senioren

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.